DOAG 2017 Logistik + IT: Logistik meets Digitalisierung

PROMATIS stellt Smart ERP-Systeme für die Logistik vor


Ettlingen, 31.05.2017
– Fachkonferenzen sind unverzichtbar – vor allem in der Logistikbranche, denn die zunehmend komplizierten und erklärungsbedürftigen Produkte bedürfen des persönlichen Austauschs. Als wichtiges Branchen-Event bietet gerade die DOAG Logistik + IT die perfekte Bühne dafür. Auf der diesjährigen Konferenz am 20. Juni in Hamburg dreht sich alles um Trends wie Globalisierung, Industrie 4.0, E-Commerce und Same-Day-Delivery. Die Besucher erfahren u.a. wie Internet of Things (IoT), Mobile Computing und Nutzung vielfältiger Mobile Devices Geschäftsprozesse verändern können. Premium Sponsor PROMATIS – Spezialist für intelligente Geschäftsprozesse, Oracle Applikationen, Cloud Services und Technologien aus einer Hand – stellt die Möglichkeiten moderner ERP-Systeme für die Logistik vor.

In der Industrie 4.0 vernetzen sich Menschen, Maschinen und Objekte im Internet der Dinge und eröffnen so den Weg zu neuartigen Produktionskonzepten und vollständig integrierten, digitalisierten Wertschöpfungsketten. Für die Planung und Steuerung der Unternehmensressourcen stoßen herkömmliche ERP-Systeme nun an ihre Grenzen. Gefordert sind Smart ERP-Systeme, die als Softwareservices aus der Cloud bezogen werden. Genau hier setzt PROMATIS mit seinen exzellenten Geschäftsprozessen und hochflexiblen Informationssystemen an und präsentiert auf der DOAG 2017 Logistik + IT seine neuen Lösungen zur Digitalisierung in der Logistik.

Des Weiteren hält der Oracle Platinum Partner in praxisnahen Vorträgen sein gebündeltes Fachwissen bereit: Erfahren Sie von Henrik Sobolewski alles über die Integration globaler Supply Chain-Prozesse in heterogenen ERP-Landschaften. Denn in einer Zeit, in der globale Unternehmen meist nicht organisch gewachsen, sondern durch zahlreiche weltweite Zukäufe entstanden sind, stellt sich zunehmend die Frage, wie die Logistik angesichts der vielen unterschiedlichen ERP-Systeme global geplant werden kann. Der Vortrag geht auf diese Herausforderung ein und zeigt Lösungswege mit Oracle Value Chain Planning (VCP) auf. Darüber hinaus stellt der Referent das Oracle Advanced Planning Command Center (APCC) vor: diese auf die Logistikplanung ausgerichtete Business Intelligence-Lösung kann in visueller Form alle im Oracle Advanced Supply Chain Planning (ASCP) gesammelten globalen Logistikinformationen darstellen.

Zum Thema „Oracle LogFire: Advanced Warehouse Management in der Oracle SCM Cloud” referiert Patrick Speicher über die derzeit dominierende Cloud-basierte Lagerverwaltung am Markt. Mit den übergeordneten Zielen gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenreduktion befinden sich Logistik-Unternehmen unter ständigem Druck, den sich weiterentwickelnden Trends wie z. B. dynamische Beschaffung, integrierte Logistik und Omnichannel-Strategie zu genügen. Bestehende Lagerverwaltungssysteme älterer Generationen geraten dabei sehr schnell an ihre Schranken. Mit der Übernahme von LogFire im September 2016 kann Oracle nun auch eine aus der Hand von Experten stammende Warehouse Management-Lösung in der Cloud anbieten. LogFire-Spezialist Patrick Speicher wird auch in der begleitenden Fachausstellung am PROMATIS-Stand interessierten Teilnehmern Rede und Antwort stehen.

Noch bis 6. Juni profitieren Besucher vom attraktiven Early-Bird-Rabatt auf die Teilnehmertickets. Des Weiteren stellt PROMATIS seinen Kunden in limitierter Auflage Gratis-Tickets zur Verfügung. Weitere Informationen sowie die Anmeldung zur DOAG 2017 Logistik + IT finden Sie hier.

0