Social Innovation: Kollaborative Innovationsprozesse in verteilten Innovations-Communitys

Durch die Globalisierung und die ständige Verfügbarkeit neuer – in vielen Fällen auch disruptiver – Technologien wächst der Innovationsdruck auf Unternehmen aus allen Branchen. In den meisten Fällen sind sich die Unternehmen den notwendigen Veränderungsanforderungen bewusst, teilweise fehlt es jedoch an Methoden und Werkzeugen, um die eigene Innovationskraft auch tatsächlich nachhaltig zu nutzen. In der Praxis zeigt sich, dass Organisationen ihre ganze Innovationskraft nur dann entfalten können, wenn das Innovationsmanagement verstetigt wird und neben internen Knowhow-Trägern auch externe Geschäfts-, Forschungs- und Entwicklungspartner und Berater eingebunden werden. Solchen Innovations-Communitys stehen im Horus Social Innovation Lab ein cloud-basiertes soziales Netzwerk und eine bewährte Methode zur Verfügung.

Horus Social Innovation Lab: Kollaboration in sozialen Innovationsnetzwerken

Horus Social Innovation Labs begreifen Innovation als einen fortlaufenden Prozess, in dem sich die Mitglieder der Innovations-Community kontinuierlich zu innovationsrelevanten Themen austauschen. Dieser kontinuierliche Austausch wird als „Living Lab“ bezeichnet und ergänzt durch Web-basierte Ereignisse („Lab Sessions“) und persönliche Treffen innerhalb der Community oder in themenspezifischen Interessensgruppen („Special Interest Groups“). Die Community-Kommunikation wird in Form von Prozessmodellen strukturiert, die neuartige Services (Service-Innovationen) beschreiben, aber auch Nutzungsszenarien im Rahmen von Technologie-Innovationen. Der modellzentrierte Austausch innerhalb der Community fördert die Kreativität der Community-Mitglieder und ermöglicht durch die Nutzung der Horus Private Community eine zeitnahe Reflexion der Ideen durch die Community. Im Horus Social Innovation Lab wird der Innovationsprozess in einen strategischen Kontext gestellt, indem auch Innovationsziele, Strategien, Risiken, Kennzahlen und dergleichen mehr in Modellen visualisiert werden.

PROMATIS: Lösungspartner für Social Innovation

PROMATIS bietet für Horus Social Innovation Labs ein vollständiges Spektrum von Dienstleistungen an, die in Form von Trainings, Beratung und als bedarfsgerecht abgestimmte Lösung verfügbar sind:

  • Einführung Horus Social Innovation Lab
    Konfiguration einer cloud-basierten Horus Private Community als Innovation Community. Webinar zur Kurzeinweisung der Community-Mitglieder. Rollenspezifische Trainings online oder vor Ort.
  • Übernahme von dedizierten Rollen im Lab
    In der Horus Methode sind spezielle Rollen definiert, die initial oder über einen definierten Zeitraum durch qualifizierte PROMATIS Berater übernommen werden können: Lab-Moderation, Qualitätsmanagement, Leitung von Special Interest Groups, Expertenunterstützung nach Bedarf („Expert On Demand“).
  • Strategieanalyse und Kick-off des Innovationsprozesses
    Durchführung von Analysen und Workshops zur Definition des strategischen Kontexts für den Innovationsprozess. Kundenspezifische Anpassung der mitgelieferten Best Practice Innovations-Templates. Moderation der Kick-off Session.